Überspringen zu Hauptinhalt

Mitteilungen Ilanz

Friedhofsfeier

Montag, 1. November 

An Allerheiligen gedenken wir der Verstorbenen des vergangenen Jahres.

Nach der Eucharistiefeier besuchen wir gemeinsam den Friedhof. Der Cäcilienchor Ilanz wird diese Feier musikalisch mitgestalten.

 

Kaffeesonntag

Sonntag, 14. November 11 Uhr Ökumenischer Gottesdienst in der Kirche St. Margarethen

Anschliessend lädt der Frauenverein zum Zusammensein im Pfrundsaal.
Wie gewohnt gibt es Suppe, belegte Brote, Getränke, Kaffee und Kuchen.

 

Elisabethengottesdienst

Freitag, 19. November, 17 Uhr in der katholischen Kirche

Nach einigen Jahren Unterbrechung freuen wir uns, dieses Jahr wieder den Elisabethengottesdient ökumenisch zu feiern. Die Initiative dieses Gottesdienstes, der in vielen Pfarreien in unserem Land gefeiert wird, geht vom Schweizerischen Frauenbund aus. Das Motto der diesjährigen Liturgie lautet: «Kleider machen Leute».

Die Kollekte geht zugunsten des Elisabethenwerkes, das insbesondere bedürftige Frauen unterstützt.

Herzlich lädt ein: Frauenverein Ilanz, Seelsorgerinnen Maria Wüthrich und Flurina Cavegn

 

Sankt Nikolaus

Auch dieses Jahr lassen es wir uns nicht entgehen, dem Sankt Nikolaus mit seinen Gehilfen zu begegnen. Damit dies auch in Pandemiezeiten gelingt, lädt er die Familien wiederum zu einem Besuch in den Pfarreigarten unter der Linde ein (bei schlechtem Wetter im Pfarreisaal).

Sonntag/Montag, 5./6. Dezember 2021 ab 17 Uhr

Um die Besuche der Familien zu koordinieren, ist eine Anmeldung bis am 28. November unbedingt nötig. Wir bitten um eine ausschliesslich telefonische Anmeldung bei Marta Riedi, da dabei noch Informationen ausgetauscht werden müssen; Tel. 081 925 32 73 oder Mobile 079 361 02 33.

 

Chor cecilian Glion – Cäcilienchor Ilanz

Singen macht Freu(n)de!
Cantar ei sanadeivel!

Willst Du mit uns singen? Vul Ti cantar cun nus?

Der Chor, die Dirigentin und der Vorstand freuen sich über neue Sängerinnen und Sänger.
Nus selegrein sin novas cantaduras e novs cantadurs.

Du bist herzlich willkommen! Cordial beinvegni!

Wir proben jeweils am Dienstagabend um 20 Uhr im Pfarreisaal. Neuzugänge sind jederzeit willkommen.

Die Generalversammlung findet am Dienstag, 5. Oktober, um 20 Uhr im Pfarreisaal statt.

Per sclariments/für Auskünfte:
Lucrezia Berther, Präsidentin,
076 368 65 87, lucrezia@kns.ch

Rilana Cadruvi, Dirigentin,
079 623 52 04,
rilana.cadruvi@bluewin.ch

 

 

Kurzprotokoll der Kirchgemeindeversammlung Ilanz

Endlich konnte die Kirchgemeindeversammlung, nach zweieinhalb Jahren voller Restriktionen, wieder stattfinden. Dieses Mal fand die Versammlung nicht wie üblich im März, sondern am 23.August 2021 statt. Daran teilgenommen haben 27 treue Kirchgemeindemitglieder.

Der Präsident Jürg Schmid verliest seinen Jahresbericht (siehe Beitrag oben). Der Vorstand hat sich im vergangenen Jahr zu drei Sitzungen getroffen und viele Tagesgeschäfte erledigt. Mehrere Unterhaltsarbeiten an Kirche, Pfarreizentrum und Pfarreigarten sind ausgeführt worden. Unter anderem wurde die Lautsprecheranlage in der Kirche erneuert.

 

Dank Flurina Cavegn haben wir auch eine neue, moderne Homepage bekommen, zweisprachig und sehr informativ. Des Weiteren fanden Wahlen statt. Demissioniert hat Jasmin Huonder als Mitglied der Geschäftsprüfungskommission.  Neu gewählt wurde Peter Monsch.

Die Jahresrechnung 2019 und 2020 schliesst mit Einnahmen von CHF 607’869.90 und mit einem Einnahmenüberschuss von CHF 7’172.45. Die Aktiven belaufen sich auf CHF 638’050.13. Die vom Kassier Roman Tschalèr präsentierte Rechnung für die beiden Jahre 2019 und 2020 wird von der Versammlung einstimmig genehmigt, wie auch der Kostenvoranschlag 2021 mit Einnahmen von CHF 549’800.00. Ausgaben von CHF 554’600.00, und mit einem Ausgabenüberschuss von CHF 4’800.00. der Steuerfuss von 17 % wird beibehalten.

Wir lassen uns nicht unterkriegen. In diesem Sinne wurde der Dienst in der Kirche, dieser lebendige Organismus, mit viel Herz und Einsatz trotzdem aufrechterhalten. Dazu beigetragen haben, nebst dem grossartigen Seelsorgeteam und vielen anderen Beteiligten, auch Marta Riedi und Rita Peter. Ihnen wurde für ihren wertvollen und oft nicht angenehmen Dienst der Aufsicht und Eingangskontrolle ganz herzlich mit einem Blumenstrauss und einem kleinen Obulus gedankt.

die Aktuarin, Nicole Stiefenhofer

 

 

Jahresbericht 2020/21

Fast schon zweieinhalb Jahre sind vergangen seit der letzten Kirchgemeindeversammlung. Wer hätte damals gedacht, dass ein winziges Virus unser Land, ja die ganze Welt so richtig auf den Kopf stellen könnte. Jeder und jede ist betroffen, finanziell und/oder sozial, die einen mehr, die anderen weniger.

Aber das Leben geht weiter, die Zeit wird vom Virus nicht angehalten. Auch wir, der Vorstand der Kirchgemeinde Ilanz, mussten weitermachen, soweit es möglich war improvisieren, mit Geschick und Fantasie die anstehenden Probleme lösen, bauliche, personelle und logistische.

Der Vorstand hat sich im 2020 dreimal zu einer Sitzung getroffen und verschiedene Geschäfte behandelt: Die Wohnungen und teilweise umgebaut, die Linde im Pfarrgarten wurde geschnitten, die Umfassungsmauer des Kirchgartens wird restauriert, die Beleuchtung im Chor der Kirche verbessert, die Lautsprecheranlage erneuert.

Wir haben Dank Flurina eine moderne, neue, übersichtliche Homepage bekommen, zweisprachig und sehr informativ.

Wir haben einige dieser Arbeiten streng juristisch gesehen illegal, d.h. ohne vorherige Genehmigung der Mitgliederversammlung durchführen müssen. Wir haben das nach bestem Wissen und mit Billigung der Geschäftsprüfungskommission gemacht und, wie Sie in der Jahresrechnung sehen können, ohne finanzielle Eskapaden. Für dieses gezwungenermassen irreguläre Vorgehen bitten wir Sie um Verständnis.

Die Corona-Krise könnte aber auch als Chance gesehen werden: Zu hinterfragen, ob alles, was wir früher tun konnten und auch taten, wirklich sinnvoll und nötig war und auch, ob wir fähig sind, auf neue Situationen angemessen zu reagieren. Eine Maschine macht genau das, wozu sie gebaut wurde, sie kann nichts anderes. Ein lebender Organismus hingegen muss reagieren können auf Unvorhergesehenes.

In dieser Hinsicht ist unsere Kirchgemeinde ein ungemein lebendiger Organismus, sie hat den Stresstest bestanden. Sur Alfred und das gesamte Seelsorgeteam haben während der Corona-Zeit mit Engagement, Fantasie, Geschick, Einfühlungsvermögen, Flexibilität und nicht zuletzt Gottvertrauen die Frohe Botschaft weiter verkündet und gelebt, angepasst an die widrigen Umstände. Mir kam es manchmal so vor wie damals, als sich die ersten Christen in den Katakomben im Geheimen treffen mussten und Wege gefunden werden mussten, um gemeinsam den Glauben feiern zu können. Und wie damals führt äusserer Druck nicht zur  Auflösung, sondern zum Zusammenstehen.

Sur Alfred und seinem grossartigen Team sei für diese Führung in der Krise, die ja noch nicht zu Ende ist, ein aufrichtiger, tiefer Dank ausgesprochen. Dank aber auch dem Kirchenchor, der Organistin, dem Sakristan, dem Jugendarbeiter, meinen Vorstandskolleginnen und -kollegen und vielen weiteren, die sich nicht haben unterkriegen lassen und durchgehalten haben!

Ilanz, 23.8.21, Jürg Schmid

 

 

An den Anfang scrollen