Überspringen zu Hauptinhalt

Wir sind Kirche
Nus essan Baselgia

Mit dieser Rubrik wollen wir darauf aufmerksam machen, dass nicht nur die Hauptamtlichen und Pfarreiverantwortlichen Kirche sind, sondern alle, die dieser Kirche angehören.

Ohne das aktive Mitmachen der Getauften wäre die Kirche ein Haufen tote Steine. Sie, liebe Pfarreiangehörige – wir alle – sind Kirche!

Legi cheu sut, tgi che sepresenta quest meins en nossa rubrica: Nus essan baselgia!
Sandra Holderegger, Schluein

 

 

Tgei survetsch fas ti per la pleiv?
Welchen Dienst erweist du der Pfarrei?
Dapi entgins onns repartel jeu las brevs da geniturs. Las brevs cuntegnan historias, oraziuns e canzuns per la vegliadetgna digl affon. Mintga miez onn dat ei ina nova brev cun novs impuls per il mintgagi. Quellas brevs accumpognan las famiglias e gidan da survegnir fidonza e sustegn ella cardientscha. Aschia sentan las famiglias giuvnas che la baselgia ei cheu per tuts.

Seit einigen Jahren verteile ich die Elternbriefe. Die Briefe enthalten Geschichten, Gebete und Lieder dem Alter der Kinder entsprechend. Jedes halbe Jahr gibt es einen neuen Brief mit neuen Impulsen für den Alltag. Diese Briefe begleiten die Familien und helfen ihnen, Hoffnung und Unterstützung im Glauben zu finden. So fühlen die Familien, dass die Kirche für alle da ist.

Tgei dat a ti la motivaziun da s’engaschar?
Was ist für dich die Motivation dazu?
Cu l’idea ei vegnida sin meisa da reparter a Schluein las brevs da geniturs, haiel jeu vuliu segidar da reparter las brevs allas famiglias giuvnas. Dapi 10 onns fagein nus ussa quei. Igl atun havein Flurina Cavegn ed jeu discurriu da far il proxim pass ed envidar las famiglias ad in survetsch divin d’affons pigns.

Nies emprem survetsch divin ha giu liug la fin mars. Quei ei stau ina fetg biala sentupada culs geniturs e lur affons. Cunquei ch’il resun ei staus buns, vegnin nus a porscher vinavon quei survetsch divin d’affons pigns.

Als die Idee auf den Tisch kam, in Schluein die Elternbriefe zu verteilen, wollte ich mich dafür engagieren. Das machen wir nun bereits seit 10 Jahren. Im Herbst haben Flurina Cavegn und ich besprochen, einen nächsten Schritt zu tun und die Familien zu einem Kindergottesdienst einzuladen.

Unser erster Gottesdienst hat Ende März stattgefunden. Es war ein sehr schöner Anlass mit den Eltern und Kindern. Weil das Echo gut war, werden wir auch weiterhin diese Kindergottesdienste anbieten.

Dat ei in liug nua che ti sentas a moda speciala la presenza da Diu?
Gibt es einen Ort, wo du die Nähe Gottes besonders erfährst?
Jeu mondel bugen en baselgia. Magari era cu negin ei en baselgia. Il silenzi dat a mi in bien sentiment. Jeu sentel che jeu sundel buca persula e saiel tancar leu forza per il mintgagi.

Ich gehe gerne in die Kirche. Manchmal auch, wenn niemand dort ist. Die Stille gibt mir ein gutes Gefühl. Ich fühle, dass ich nicht allein bin und kann Kraft für den Alltag tanken.

Co sto la baselgia sesviluppar per ch’ella hagi in avegnir?
Wie muss sich die Kirche entwickeln, damit sie eine Zukunft hat?
La baselgia sto esser aviarta e sincera. Cun surprender responsabladad per sbagls che capetan, sa ella esser per nus in bien muossavia.

Die Kirche muss offen und ehrlich sein. Wenn sie Verantwortung übernimmt für begangene Fehler, kann sie für uns wegweisend sein.

Dat ei in text biblic che schai a ti a cor?
Welcher Bibeltext liegt dir besonders nahe?
Tut quei che vus leis ch’ils auters fetschien a vus, quei fagei era vus ad els (Mt 7,12). Jeu seprovel da tractar il concarstgaun cun respect e haiel era bugen sche jeu vegnel respectada.

Alles, was ihr wollt, dass euch die Menschen tun, das tut auch ihnen (Mt 7,12). Ich versuche, die Menschen mit Respekt zu behandeln und schätze es auch, wenn ich dementsprechend behandelt werde.

An den Anfang scrollen